#1

Boku wa Tomodachi ga Sukunai Next anime-Yukimura Kusunoki

in Dies ist ein Forum in der Kategorie 02.01.2014 09:34
von meintv • 99 Beiträge

Schon seit einiger Zeit fühlt sich Kodaka Hasegawa, der erst kürzlich an die christliche St. Chronica's Academy (クロニカ学園) gewechselt ist, verfolgt und das obwohl die meisten Schüler ihm aufgrund seines schlechten Rufes als Delinquent absichtlich aus dem Weg gehen. Eines Tages stellt er aber den vermeintlichen Stalker, bei dem es sich um den Schüler Yukimura Kusunoki aus dem ersten Jahrgang handelt. Man glaube es, oder auch nicht, aber dieses feminine Wesen ist ein Mann. Hier liegt auch das größte Problem von Yukimura: Er ist zu weiblich. Nicht nur beim Umkleiden vor dem Sport, sondern auch sonst gehen ihm alle männlichen Mitschüler aus dem Weg, da sie nicht wissen wie sie mit diesem weiblichen Etwas umgehen sollen. Das plagt Yukimura ungemein, dessen Name an den großen japanischen Heerführer Sanada Yukimura aus der Sengoku-Periode angelehnt ist. Yukimura interessiert sich nämlich ausgesprochen stark für die japanische Geschichte, insbesondere in Sachen Samurais und in Bezug auf den ehrenhaften Weg des Bushidou ist er überaus bewandert.

Aus diesem Grund verfolgte er auch Kodaka, da er die schrecklich angsteinflößenden Geschichten über sein Delinquenten- und Schlägerdasein allesamt gehört hat, selbst wenn keine von ihnen der Wahrheit entspricht. Yukimura erhofft sich durch den Kontakt zu Kodaka, den er respektvoll nur mit Aniki (あにき) anspricht, männlicher zu werden und bei ihm in die Ausbildung zu gehen, weswegen er auch ohne zu zögern dem "Neighbor's Club" (隣人部, Rinjin-bu) beitritt. Sein Respekt und seine Schwärmerei für Kodaka nimmt abstruse Ausmaße an, sodass Yukimura der festen Überzeugung ist, dass Kodaka sich einen Harem aus einem guten Dutzend Frauen hält und unbezwingbar sei. Zu Yukimuras Pech könnte man sagen, hat Yozora Mikazuki die Leitung des Clubs in ihrer Hand und steckt Yukimura erst einmal in ein Maid-Kostüm, weil Yukimura männlicher wird, wenn er sich mit seiner weiblichen Seite auseinander setzt. Verquere Logik könnte man meinen, die Yukimura aber durchaus sinnig erscheint. Fortan darf Yukimura als sprichwörtliches "Mädchen für Alles" jegliche Bedienungsaufgabe im Klub übernehmen, von dem Servieren von Kaffee und Kuchen, bis hin zur Zubereitung und Besorgung von Nahrungsmitteln und das alles natürlich im Hausmädchen-Outfit.

Weiterhin kann man zu Yukimuras Charakter vor allem sagen, dass er zum ruhigen Schlag Mensch gehört. Er spricht meist in ein- und demselben Tonfall und lässt sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen. Darüberhinaus ist Yukimura auch noch ausgesprochen pflichtbewusst und immer einer der frühesten im Klubraum, damit er ja auch den Tee fertig hat, bevor Kodaka den Klubraum betritt. Sollte das mal nicht der Fall sein, wäre Yukimura ohne zu zögern dazu bereit, seiner schandhaften Existenz durch ein Seppuku ein Ende zu bereiten und das meint Yukimura durchaus ernst. Man kann nur hoffen, dass Yozoras hinterlistiger Einfluss auf Yukimuras Traum männlicher zu werden, nicht zu große Ausnahme annimmt und er es irgendwann auch schafft seinem Idol Kodaka in Sachen Stärke und selbstbewusstem Auftreten gleichzukommen.

Boku wa Tomodachi ga Sukunai Next anime ger sub

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: meintv
Forum Statistiken
Das Forum hat 98 Themen und 99 Beiträge.