#1

Kuroko no Basket ger sub online-Tetsuya KUROKO

in Dies ist ein Forum in der Kategorie 14.03.2014 08:26
von meintv • 99 Beiträge

Sein Spiel erinnert sehr an diese Seite von ihm; man könnte auch sagen, dass er sich einen Vorteil daraus gemacht hat, dass er ohnehin so schlecht wahrgenommen wird. Er ist definitiv ein Spieler, der erst einmal nicht auffällt, was auch daran liegt, dass er scheinbar keine überragenden Fähigkeiten hat. Er kann nicht dribbeln, kann keine Punkte erzielen und ist auch weder kräftig noch besonders schnell. Doch wenn es um das Passen geht, dann ist er ein Ass, das seinesgleichen sucht. Was ihn als Passgeber so auszeichnet, ist die Geschwindigkeit, in der er den Ball weiterleitet. Er nimmt ihn gar nicht an, sondern lenkt ihn zur selben Zeit weiter, in der er ihn bekommt. Das zeigt natürlich auch, was für ein gutes Spielverständnis er hat. In wenigen Augenblicken muss er das gesamte Spielfeld überblicken und sich eine Passoption ausdenken, der er den Ball dann ideal zuspielt. Möglich ist dies für ihn auch nur, weil er die Fähigkeit des Misdirection gemeistert hat; was so viel bedeutet, wie dass er die Aufmerksamkeit des Gegenspielers manipulieren kann. Weil er ohnehin schon so schlecht wahrgenommen wird, fällt es nicht auf, wenn er sich davonschleicht, aber er ist eben auch noch dazu in der Lage, den Blick von seinem Spielzug abzuleiten. Den Ball muss er so schnell immer weiterleiten, weil der Ball natürlich das ist, auf das am meisten geachtet wird; würde er ihn zu lange mit sich führen, dann würde er definitiv auffallen. Er ist so gut darin, seine Präsenz zu verbergen, dass er in einem kurzen Augenblick förmlich verschwinden kann.

Eine große Schwäche hat seine Spielweise jedoch. Weil er sich auf das Passen spezialisiert hat und nur darin wirklich gut ist, ist er auf seine Mitspieler angewisen. Es ist vonnöten, dass er mit den anderen harmonisieren kann und seine Stärke ist auch von den anderen abhängig. Selbst bezeichnet er sich als Schatten, doch als Schatten benötigt er ein starkes Licht, damit einen sehr starken werfen kann; heißt so viel wie dass er zumindest einen Spieler benötigt, mit dem er dauernd zusammenspielen kann. Es passt aber sehr gut zu seinem Charakter, da er der Ansicht ist, dass eine Mannschaft nur dann richtig funktionieren kann, wenn auch wirklich im Team gespielt wird. Dass Spiele durch individuelle Klasse gewonnen werden können, ist ihm bewusst, da er mit der Generation of Miracles zusammenspielen durfte. Doch dort erkannte er dann auch, wie wichtig es ist, wirklich zusammenzuarbeiten, denn wer freut sich schon über einen Sieg, wenn das eigentliche Spiel keinen Spaß gemacht hat.

Aus dem Hintergrund stützt er seine Mannschaft also immer, die seine Fähigkeiten auch sehr zu schätzen wissen, selbst wenn er seine Fähigkeiten nie über ein gesamtes Spiel nutzen kann; er ermüdet schneller und muss dann auch zwischenzeitlich ausgewechselt werden. Stets ist er bereit, sich für das eigene Team aufzuopfern, ist aber dennoch ein recht rationaler Mensch, der auch weiß, wie er seine Mannschaft am besten unterstützen kann. Diese Rationalität zeigt sich auch in brenzligen Situationen; auch in Drucksituationen kann er die Ruhe bewahren und sich eine alternative Strategie überlegen, wenn seine Pässe einmal nicht angelangen. Hier profitiert er dann von seinem guten Spielverständnis und er hat auch gute Reflexe, weswegen der so unterschätzte Feldspieler durchaus mal mehr reißen kann. Nicht nur auf dem Spielfeld zeigt sich seine Rationalität, sondern auch außerhalb; er ist jemand, der sehr objektiv und neutral an Probleme herantreten kann, selbst wenn er innerlich grübelt oder zu leiden hat. Man merkt ihm nur schwer an, was in seinem Inneren vorgeht, doch ist er sich nicht verlegen, auch mal mit Problemen auf wen anders zuzugehen.

Kuroko no Basket ger sub online

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: meintv
Forum Statistiken
Das Forum hat 98 Themen und 99 Beiträge.